Links Impressum / Datenschutz Kontakt
Schützengesellschaft Börholz-Alst e.V.

Gegr. 1894


Startseite Termine Schützenhaus Presse

Schützenfest 2019 ...


Die Schützengesellschaft Börholz-Alst e.V. und König Daniel Gotzen mit seinen Ministern Jan Leewen u. Niklas Jeuken feierten ein unvergessliches Schützenfest.
Die mit dem jungen Königstrio verbundenen Erwartungen gingen voll in Erfüllung.


v.l.n.r.:
Ministerpaar Jan Leewen u. Nina Plücken
Königspaar Daniel Gotzen u. Viktoria Steeger
Ministerpaar Niklas Jeuken u. Verena Erkens
Generalfeldmarschall Friedhelm Lücke

Bereits der "Klompenball" am Donnerstag in unserer Festhalle am Raiffeisenmarkt war wieder in Bezug auf Besucherzahl und Stimmung ein voller Erfolg.

Am Freitag nach Errichten des Festbaumes und einem kleinem Umzug das Festbankett.
Nach der Festansprache des 1. Vorsitzenden und den Grußworten von Bürgermeister Frank Gellen und Bezirksbundesmeister Franz Rosenberger ...

... knüpfte die Gattin des 1. Vorsitzenden den Jubiläumswimpel an die Fahne.

Die Goldschmiedin Christiane Gerlach erläuterte die von ihr entworfene und in Handarbeit geschaffene Königskette   (siehe auch Video)

Die Pfarrer Frank Schürkens und Christoph Helbig segneten die Königskette.

Neben der neuen Kette für den König, gab es auch für König und Minister neue Präsentierstäbe, geschaffen von unserem Generalfeldmarschall Friedhelm Lücke.
(siehe Foto oben)

Bei den anschließenden Ehrungen wurden folgende Schützen geehrt:

25-jährige Mitgliedschaft

Michael Boerenkamp (Blaue Schill)
Rolf Hamacher

50-jährige Mitgliedschaft

Willi Optenplatz
Reiner Boers (Männerzug)
Manfred Görner
Peter Lennackers
Siegfried Vilvans (Marine)

60-jährige Mitgliedschaft

Willi Buchholz (Männerzug)


70-jährige Mitgliedschaft

Franz-Heinrich Ramachers
Peter van den Broek

Orden Stufe I

Daniel Gotzen (König)

 

Orden Stufe III

Norbert Bülter (Major Jägergarde)



Ehrungen v.l.n.r.: Manfred Lücke (2. Vorsitzender), Reiner Boers (50 Jahre Mitglied), Michael Boerenkamp (25 Jahre Mitglied), Peter Lennackers (50 Jahre Mitglied), Siegfried Vilcans (50 Jahre Mitglied), Daniel Gotzen (König - Orden Stufe I), Norbert Bülter (Major Jägergarde - Orden Stufe III), Ingo Melchers (Laudator - 1. Kassierer), Markus Das (1. Vorsitzender), Steffen Segatz (Laudator - Königsgarde - Beisitzer); sitzend: Peter van den Broek (70 Jahre Mitglied), Franz Heinrich Ramachers (70 Jahre Mitglied)

In den einzelnen Pausen verschönerte das Pfarrorchester Leuth mit ihren musikalischen Darbietungen das Festbankett.
Das Trommlercorps Einikeit Bracht spielte den Schützenmarsch "Börholz-Alst Gott erhalts" und gemeinsam spielten die beiden
Musikgruppen dann zum Abschluß des Festbanketts den großen Zapfenstreich.

Am Samstag dann der Festzug durch Börholz und Alst mit der Kranzniederlegung an der Börholzer Kapelle bei hochsommerlichen Temperaturen.
Am Abend der Schützenball mit den befreundeten Bruderschaften St. Nikolaus Brüggen, St. Petri Oebel-Gelagweg, St. Petrus u. Sebastianus Lüttelbracht -Genholt, St. Antonius Born und St. Maria Himmelfahrt Breyell-Natt  Die Party endete erst in den frühen Morgenstunden.

Der Sonntag begann, wer wollte, um 10.00 Uhr mit einem zwanglosen Frühstück.
Am Nachmittag dann der große Festzug mit einem Vorbeimarsch an allen Königstrios nebst Damen. (siehe Video)
Temperaturen über 30 Grad schreckten die Schützen der befreundeten Bruderschaften und Schützengesellschaften nicht ab am großen Festzug teilzunehmen.

Beim Dorfabend traten der Jägerzug und der Mädchenzug zu Ehren des Königs (ist Koch) als Koch und Köchin auf.
Die grauen Feldjäger forderten König und Minister zu einem unterhaltsamen Duell auf, das dann das Königstrio gewann.

Nach einem kurzen Umzug am Montag die Parade, bei angenehmen Temperaturen, und dann am Anbend den Königs-Gala-Ball
Wieder war die Festhalle, wie am Samstag, sehr gut gefüllt. Die Bruderschaften St. Johannes Bracht und St. Anna u. Hubertus Schaag wie auch die Schützengesellschaft Kaldenkirchen Bruch gaben unserem König zahlreich die Ehre.
Der Königs-Gala-Ball endete erst als es hell wurde und die "Harten" dem Königstrio zum Frühstück folgten.

Ein hervorragendes Schützenfest endete dann am Dienstag mit dem Verbrennen des Kirmesmännchen.

Presse:
Grenzlandnachrichten v. 31.05.2019
Rheinische Post v. 02.06.2019
Grenzlandnachrichten v. 06.06.2019