Schützenfeste

2015


Die Schützengesellschaft Börholz-Alst e.V. und der König Steffen Segatz mit seinen Ministern Marius Hauser u. Sascha Vyver hatten zum traditionellen Schützenfest geladen und viele, viele kamen.
(siehe Foto Königstrio)

Bereits am Donnerstag fanden wiederum viele den Weg in unsere Festhalle am Raiffeisenmarkt zum "Klompenball". Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen war auch in diesem Jahr der Klompenball für den Schieß-Sport-Verein Börholz-Alst als Veranstalter ein voller Erfolg. Zur Ehren der Königin boten Kinder des Kindergartens Lüttelbracht einen Tanz auf.

Am Freitag dann die offizielle Eröffnung des Schützenfestes. Nach Errichten des Festbaumes durch den Jägerzug und der Schwarzen Husaren maschierten die Schützen zur Börholzer Kapelle um dort der Toten und Gefallenen zu gedenken. Bei den anschließenden Ehrungen in der Festhalle wurden folgende Schützen geehrt:

25-jährige Mitgliedschaft

Marius Hauser (Minister - Blauer Schillzug)
Holger Hommes (Blaue Offiziere)

50-jährige Mitgliedschaft

Willi Hautzer (Männerzug).

60-jährige Mitgliedschaft

Heinz Hofer (Alte Kameraden - nicht anwesend wegen Krankheit).

65-jährige Mitgliedschaft

Fritz Beeker (Major der Alten Kameraden),
Günter Mann (Alte Kameraden),
Peter van den Broek (Männerzug),
Franz Heinrich Ramacher (Männerzug)
- wegen Krankheit nicht anwesend)

Orden Stufe I

Franz Josef Birkmann (Leutnant),
Steffen Segatz (König - Königsgarde),
Michael Wolters (Marine)

Orden Stufe III

Julius Brockes (Stellv. Kassierer)


Ehrungen
v.l.n.r.:
Manfred Lücke (2. Vorsitzender),
Willi Hautzer, Marius Hauser, Steffen Segatz, Holger Hommes, Michael Wolters, Franz-Josef Birkmann, Julius Brockes, Markus Das (1. Vorsitzender)
sitzend: Fritz Beeker, Peter van den Broek, Günter Mann

Trotz ständigem Nieselregen zogen die Schützen am Samstag durch die Sektionen Börholz und Alst.
Zum Schützenball am Abend maschierten dann die befreundeten Bruderschaften ( St. Petrus & St. Seb. Lüttelbracht-Genholt, St. Antonius Born, St. Nikolaus Brüggen und die Abordnungen der Bruderschaften St. Maria-Himmelfahrt Breyell-Natt und St. Lambertus Breyell-Dorf/-Metgesheide in die Festhalle ein. Erstmalig war der Schützenball für alle Eintritt frei.

Nach dem Wecken ab 6 Uhr begann der Sonntag, wer wollte, um 10.00 Uhr mit einem zwanglosen Frühstück.
Ein herrliches Bild bot sich dann am Nachmittag den Anwohnern, als neben den Börholz-Alster Schützen auch die befreundeten Bruderschaften (St. Petrus & St. Seb. Lüttelbracht-Genholt, St. Antonius Born, St. Johannes Bracht, St.Petri Bruderschaft Oebel-Gelagweg, St. Anna u. Hub. Schaag) und die Schützengesellschaft Kaldenkirchen-Bruch beim großen Festzug durch Börholz u. Alst zogen.

Am Sonntagabend waren dann die Börholzer-Alster Schützen unter sich. Höhepunkt des Abends waren der Woodstock-Kreuzzug des Mädchen- u. Jägerzugs und die "Lets Dance" Show einiger Schützenkameraden aus der Königsgarde und dem Blauen Schillzug mit ihren Damen.

Bei der Königsparade am Montag maschierten Offiziere und Züge in gewohnt zackiger Art an König Steffen I (Segatz) und Königin Sahra Boers, den Ministern Marius Hauser mit Frau Bianka und Sascha Vyver mit Elena Bruch, Vorstand und Ehrengäste vorbei. Den anschließenden Großen Zapfenstreich lauschten alle ergeben.
Zum Königs-Gala-Ballkamen auch die befreundeten Vereine St. Johannes Bruderschaft 1513 Bracht e.V., St. Anna- und Hubertus-Bruderschaft Schaag 1804 e.V. und Schützengesellschaft Kaldenkirchen Bruch in die gut gefüllte Halle. Die Kapelle "Music-Team" sorgte für gute Stimmung. Alle feierten bis in den frühen Morgen hinein begeistert und ausgelassen mit.
Mit einer emotionalen Rede bedankte sich König Steffen bei allen für die Ünterstützung und ermunterte alle auch die Königswürde anzustreben. Dies war für ihn ein einmaliges Erlebnis.

Mit dem Verbrennen des Kirmesmännchen am Dienstagabend endete das Schützenfest 2015.