Schützenfeste

2009


Vom 21. bis 25. Mai 2009 feierte unsere Schützengesellschaft ihr diesjähriges Schützenfest unter seiner Majestät Karl-Heinz I. (Lennackers). Ihm zur Seite standen als Minister Alfred Rixen und Norbert Thönnessen.
(siehe Foto Königstrio)

Das Schützenfest begann wieder an Christi Himmelfahrt mit dem vom Schieß-Sport-Verein abgehaltenen Klompenball. Die Sonne strahlte vom Himmel und der Klompenball war hervorragend besucht. Für die Kinder gab es wie immer eine Hüpfburg

Am Samstagnachmittag dann der Start zum eigentlichen Schützenfest Der Prunkbaum wurde vom Jägerzug einwandfrei errichtet und folgende Beförderungen wurden durchgeführt:
Major Georg Boers wurde zum Oberstleutnant ernannt. Heinz Jakobs, Heiner Meevissen, Udo Rosowski und Matthias Smit wurden vom Leutnant zum Oberleutnant befördert.
Gestärkt durch ein Freibier von König und Minister erfolgte anschließend der Umzug durch die Sektionen Börholz und Alst, der am Schützenhaus, sowie an der Gaststätte Optenplatz durch eine kleine Pause unterbrochen wurde. Zur Verschönerung unserer Sektionen schaffte die Schützengesellschaft neue Wimpel an. Außerdem konnte man auch an vielen Häusern eine neue Fahne bewundern.
Am Abend dann in der festlich geschmückten Halle der Schützenball. Unter den Gästen befanden sich auch die Nachbarbruderschaften aus Lüttelbracht-Genholt und Born. Der Sonntag begann um 6.00 Uhr mit dem Wecken der Offiziere durch das Trommlerkorps Bracht. Um 10.15 Uhr das Antreten an der Festhalle und Abholen des Königs beim Minister Norbert Thönnessen und die Kranzniederlegung an der Börholzer Kapelle zu Ehren der toten und gefallenen Mitglieder der Schützengesellschaft. Um 11.00 Uhr dann in der Festhalle Festhalle das Konzert, gestaltet vom Brachter Musikverein "Cäcilia". Während einer Pause wurden einige Jubilare geehrt,

25-jährige Mitgliedschaft

Erkes Ulrich, Lappen Holger,
Novo Fernandes Alberto,
Rölkes Johannes, Roosen Georg,
Rütten Hans, Smit Matthias,
Tophoven Klaus,
Trepte Frank und Wolff Willi

40-jährige Mitgliedschaft

Boers Reiner,
Görner Manfred,
Lennackers Peter,
Meerts Willi,
Optenplatz Willi
Vilcans Siegfried

50-jährige Mitgliedschaft

Bucholz Heinz
Buchholz Willi.

60-jährige Mitgliedschaft

Beeker Friedrich,
Beeker Lorenz,
Mann Günter,
Ramachers Franz Heinrich,
Schrömges Heinrich,
van den Brock Peter
Wagemanns Heinz

Orden Stufe I

Jacobs Heinz,
Lennackers Karl-Heinz,
Peltzer Robert,
Brotzki Heiner
Optenplatz Markus

Orden Stufe II

Das Markus,
Wittwer Bernd
Wolff Willi.

Orden Stufe III

Ahle Bernfried.


Ehrungen
v.l.n.r.:
hinten: Frank Trepte, Alberto Novo Fernandez, Matthias Smit, Georg Roosen, Willi Wolff, Karl-Heinz Lennackers, Bernfried Ahle, Willi Optenplatz, Bernd Wittwer, Manfred Görner, Siegfried Vilcans, Heiner Brotzki, Rainer Boers, Peter Lennackers mitte: Markus Optenplatz, Robert Peltzer Willi Buchholz vorne: Manfred Lücke (2. Vorsitzender), Franz Heinrich Ramachers, Günter Mann, Lorenz Beeker, Fritz Beeker, Peter van den Brock, Heinz Wagemanns, Markus Das (1. Vorsitzender)

Desweiteren konnten 2 Züge ihr 30-jähriges Bestehen feiern, zum einen die Reservisten und zum anderen die Königsgarde, welche bei diesem Schützenfest ihre blauen Uniformen in einen schicken schwarzen Anzug mit Schärpe getauscht haben. Sie verstärken somit den Männerzug. Außerdem besteht unsere Fahnenabordnung 30 Jahre, den 3 Fahnenoffizieren gehört auch ein ganz besonderer Dank.

Sonntagnachmittag dann der große Festzug durch Börholz - Alst. Bei strahlendem Sonnenschein verschönerten die St. Johannes Bruderschaft Bracht, die St. Anna und Hubertus Bruderschaft Schaag, die St. Petrus-und St. Sebastianus Bruderschaft Lüttelbracht-Genholt, die St. Petri Bruderschaft Oebel-Gelagweg und die Schützengesellschaft Kaldenkirchen-Bruch unseren Festzug.

Beim Tanz in der Festhalle am Sonntagabend hatten auch in diesem Jahr einige für eine lustige Einlage gesorgt.
Der Mädchen- und der Jägerzug kamen im sonnigem Strandoutfit und zogen ihren Kreuzzug auf.
Die Damen der Offiziere kamen als Schneewitchen und die 7 Zwerge in die Halle.
Der weibliche Elferrat des Müttervereins kamen als elegante ältere Herren auf die Tanzfläche.
Alles in allem ein gelungener Abend.

Montags war der Höhepunkt unseres Schützenfestes. Um 17.00 Uhr war Antreten am Schützenhaus zum Abholen des Königs. Trotz vieler dunkler Wolken hatte der Herrgott ein Einsehen mit uns und ließ es bis auf ein paar Regentröpfchen trocken. Um 17.30 Uhr begann dann die Königsparade vor der Molkerei. Viele Zuschauer sahen eine zackige Parade, die mit viel Beifall bedacht wurde. Nach der Parade spielte das Trommlerkorps Einigkeit Bracht und eine Musikkapelle den "Großen Zapfenstreich". Dieser wurde vor dem Molkereigebäude abgehalten.
Abends begann um 19.30 Uhr in der Festhalle der König-Gala-Ball. König Karl Heinz Lennackers zog mit seinen Ministern Alfred Rixen und Norbert Thönnessen, gefolgt vom gesamten Offizierscorps gegen 20.00 Uhr ein. Die Festhalle war bis auf den letzten Platz besetzt. Es herrschte eine prächtige Stimmung, zu der auch die Bruderschaften aus Bracht, Schaag, Brüggen, Oebel-Gelagweg und die Schützengesellschaft Kaldenkirchen-Bruch beitrugen. Wie an allen Tagen, so zog gegen 21.45 Uhr der Mädchen und Jägerzug zum Kreuzzug auf. Dem folgte gegen 22.40 Uhr die Wache für den Königstanz. Sie wurde mit viel Beifall bedacht und war wie an den Tagen zuvor der Höhepunkt des Abends. Der Königs-Gala-Ball endete erst in den frühen Morgenstunden. Er war der beste Beweis für unsere Schützengesellschaft das wieder ein hervorragendes Schützenfest mit viel Erfolg gefeiert worden war.

Dienstagsabends klang das Schützenfest mit dem Verbrennen des Kirmesmännchen aus. Da das Feuer von mächtig viel Wind begleitet wurde, konnte man es leider nicht vermeiden, das große dunkle Rauchwolken direkt Richtung Schaag zogen. Demzufolge erhieten wir schon nach 5 min. Besuch von der Nettetaler Feuerwehr. Diese nahmen die Sache Gott sei Dank nicht so ernst, so das wir einen schönen Abschluss unserer Kirmes feiern konnten